Schulterstand von hinten mit Tempo

Form:
Niveau:
Anzahl Personen:
Position von den Flieger:
Position von den Unter:

("Wadenkick")
O steht hinter U, die Hände im Finger-Handgelenk-Griff, die Handgelenke von U sind nach hinten gebeugt, er steht in Schrittstellung, von dem hinteren Bein sind nur die Zehen am Boden, so dass der Unterschenkel fast waagerecht steht. U steht mit gebeugten Beinen, den Oberkörper leicht nach vorn. Die Hände befinden sich etwa in Augenhöhe und vor ihm.

Jetzt folgt eine Tempobewegung: Diese Bewegung wird von U dadurch begonnen, dass er sein Standbein durchdrückt, beugt und wieder durchdrückt. Gleichzeitig mit der Aufwärtsbewegung drückt O sich mit dem auf den Boden gestellten Bein ab und springt leicht vorwärts hoch. O streckt das auf die Wade gestellte Bein, und U schnellt O mit diesem Bein in die Höhe.

Höher im Sprung drückt O sich über die Arme von U. U beugt seine Hände ein wenig und streckt seine Arme. Wenn der Sprung von O nicht hoch genug ist, so kann U seine Arme dadurch strecken, dass er seine Beine erneut beugt und auf diese Weise O über sich bringt.

O kann jetzt vorsichtig die Füße (angefangen mit dem linken) auf die Schultern von U stellen.
Wenn die Füße von O sicher stehen, kann U seine Hände, eine nach der anderen, zu den Waden von O verlegen. O muss sich jetzt gerade hinstellen. U lässt die Waden von O los.

Eine detaillierte Beschreibung des Stands auf den Schultern findet man bei Schulterstand aus dem Aufstieg.

Hilfestellung: 

Seitlich von O, an den Unterarmen.

Schulterstand von hinten mit Tempo Schulterstand von hinten mit Tempo Schulterstand von hinten mit Tempo
Schulterstand von hinten mit Tempo Schulterstand von hinten mit Tempo
International: 
NL: Kuittempo DE: Wadenkick
Quelle: 
Uit 'Akrobatiek' van Gerard en Benny Huisman